U-588
In den Tiefen des Atlantiks. Eingeschlossen in einem stählernen Sarg. 46 Seelen. Ihre Lungen mit Salzwasser gefüllt. Das ist die kurze Geschichte der U-588.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Am 8.1.42 legte U-558 von der Tirpitzmole ab, durchquerte den Kaiser-Wilhelm-Kanal und wurde am 9.1.42 von einem Sperrbrechergeleit aufgenommen. Über die Deutsche Bucht und der mittleren Nordsee erreichte U-588 am 14.1.42 den Nordatlantik. Zwischenzeitlich wurden Alarm- und Prüfungstauchgänge durchgeführt. Über den gesamten Zeitraum musste die Mannschaft mit Problemen am Diesel kämpfen. Am 16.1.42 wurde ein Dampfer mit zwei Masten und einem Schornstein gesichtet und angegriffen. Alle 6 abgeschossenen Torpedos verfehlten aber das Schiff. Am 22.1. wurde erneut ein Dampfer gesichtet und torpediert. Der erste Schuss verfehlte das Ziel, der Zweite traf das Schiff in der Mitte. Vogel dauerte das Sinken zu lange und setzte einen Fangschuss ab. Der Dampfer sank danach rasch über Vorsteven. Am 25.1.42 wurde U-588 mit U-94 (Ites), U-586 (von der Esch) und U-587 (Borcherdt) zur Gruppe "Robbe" zusammengefasst. Am gleichen Tag wurde der Befehl gegeben, in Frankreich einzulaufen. Am 26.1.42 wurde U-588 der Einlaufhafen Lorient zugewiesen wo das Boot am 30.1.42 einlief. [1]

[1] Kriegstagebuch U-588 08.01.42-30.01.42

Kommentare powered by CComment

In Kontakt mit:

Otto Ites (U-94)

* 05.02.1918 - 02.02.1982
Kptlt.
Wurde im Karibischen Meer mit U-94 versenkt. Kriegsgefangenschaft in den USA.

Dietrich von der Esch (U-586)

* 31.01.1915 - 29.09.1944
Kptlt.
Im Südatlantik östlich von Recife als Kommandant von U-863 ums Leben gekommen.

Ulrich Borcherdt (U-587)

* 13.09.1909 - 27.03.1942
Kptlt. (Postum Korvettenkapitän)
Im mittleren Nordatlantik mit U-587 bei der Versenkung des Bootes ums Leben gekommen.

Hellmut Rathke (U-352)

* 03.12.1910 - † 07.10.2001
Kptlt.
An der Ostküste der USA U-352 selbst versenkt. In Kriegsgefangenschaft bis 1946.

Wrack U-352

Alfred Manhardt von Mannstein (U-753)

* 09.03.1908 - † 13.05.1943
KrvKpt.
Im Nordatlantik bei der Versenkung von U- 753 ums Leben gekommen.

Hans-Jürgen Zetzsche (U-591)

* 15.10.1915 - 21.10.1991
Kptlt.
Bei einem Angriff einer Sunderland am 15.05.1943 in der Biscaya verwundet, als Kommandant ausgeschieden.

Otto von Bülow (U-404)

* 16.10.1911 - 05.01.2006
Kptlt.
Bis 19.07.1943 Kommandant von U-404.

Ernst-August Rehwinkel (U-578)

* 13.10.1901 - 06.08.2042
KrvKpt.
Mit U-578 in der Biscaya aus ungeklärter Ursache verschollen.

Ernst Kröning (U-656)

* 13.10.1901 - 06.08.2042
KrvKpt.
Am 1. März 1942 südlich von Kap Race in Neufundland durch Wasserbomben mit dem Boot U-565 ums Leben gekommen.

Position der versenkten Caledonian Monarch